BaWü Halle U16 I - Leichtathletik in der Region Süd

in der Region Süd
Sprintstart im Stadion Rottweil
Sport
Leichtathletik in der Region Süd
Direkt zum Seiteninhalt
Trainieren wo andere Urlaub machen
Südwestfoto GbR

Cross-Zollern-Schwarzwald

Silvesterlauf Fluorn

DLV

Süddeutscher LA-Verband

Badischer Leichtathletik-Verband
Württembergischer Leichtathletik-Verband

Leichtathletik

Ulm, Messehalle, 06.02.2022 Württ. Hallenmeisterschaften Jugend U16 Teil I

Tobias Kunz gewinnt das Kugelstoßen der M15

 
TV Spaichingen
Hallenmeisterschaften in den Wurf/Stoßdisziplinen sind immer Wettbewerbe mit einem ungewissem Ausgang. Die Möglichkeiten diese Disziplinen in den Wintermonaten entsprechend zu trainieren sind eher schlecht. Um so erfreulicher ist es wenn trotzdem bei diversen Meisterschaften etwas Positives dabei herausspringt. Für den Fünfzehnjährigen Tobias Kunz vom TV Spaichingen war am vergangenen Wochenende so ein Tag. Für die Württembergischen Hallenmeisterschaften U16, hatte er mit Trainerin Iris Reisch die Disziplinen 60 Meter Sprint und Kugelstoßen ausgewählt.

Von Bernd Müller
Die Vorläufe im Sprint über 60 m fand in zwei Gruppen statt.
Im letzten Jahr hatte Tobias Kunz mit 12,54 Sekunden im Sprint über 100m den neunten Platz in der Jahrgangsbestenliste des WLV (Württembergischen Leichtathletikverband) eingenommen. Das Ziel für Ulm war es das Finale der besten 8 Nachwuchsläufer zu erreichen. Dies gelang ihm dann um 10:30 Uhr mit der tollen Zeit von 7,82 Sekunden. 40 Minuten später galt es im Finallauf locker aber zielgerichtet die 60m so schnell wie möglich hinter sich zu bringen. Zur Freude von Trainerin Iris Reisch setzte Tobias die Vorgaben sehr gut um. Nach 7,88 Sekunden sauste er auf Platz sieben.
30 Minuten später versammelten sich 8 Nachwuchsathleten zum Finale rund um den Kugelstoßring.
Favorit war zweifellos Tobias Kunz. Die Freiluftsaison 2021 beendete er mit 12,84 m. Das war die beste Leistung seiner Altersklasse (M15) für den Bereich des WLV. Damit kann schon mal ein gewisser Erwartungsdruck erzeugt werden der Nachwuchsathleten leicht nervös werden lässt. So nicht Tobias Kunz. Gleich mit seinem ersten Versuch wuchtete er das 4 Kg schwere Gerät auf die neue persönliche Bestmarke von 12,96m. Das brachte die Konkurrenz ins Grübeln. In  Folge kam keiner auch nicht annähernd an diese Weite heran. Im Fünften Versuch schaffte der Nachwuchsathlet vom TV Spaichingen das, was er sich als Ziel gesetzt hatte. Mit 13,30m übertraf er die 13 Meter-Marke. Über den Titel eines Württembergischen Meisters im Kugelstoßen der M15 und die neue persönliche Bestleistung freuten sich der Nachwuchsathlet und seine Trainerin riesig.


Leichtathletik - weils Spaß macht!
(C)  Bernd Müller 2021
Zurück zum Seiteninhalt