Sprinthopserlauf - Leichtathletik in der Region Süd

in der Region Süd
Sprintstart im Stadion Rottweil
Leichtathletik
Leichtathletik in der Region Süd
Direkt zum Seiteninhalt
Südwestfoto GbR

Cross-Zollern-Schwarzwald

Silvesterlauf Fluorn

DLV

Süddeutscher LA-Verband

Badischer Leichtathletik-Verband
Württembergischer Leichtathletik-Verband
Beschleunigung
Gekennzeichnet ist der Beschleunigungsabschnitt durch die Kopfflexion, einer deutlichen Körpervorlage, einer aktiv nach dorsal durchgeführten Armbewegung, einem flachen Fußaufsatz und einer länger andauernden Bodenkontaktzeit gegenüber dem freien Sprint. Dabei sollten keine Bremsbewegungen bzw. -stöße am Boden entstehen. Dies können junge Athleten noch nicht, sondern muss ihnen nach und nach beigebracht werden.
Ein weiterer wichtiger Aspekt in der Beschleunigungsphase ist die Zunahme der Schrittlänge. Damit ein optimaler Start gelingt, ist eine gute Sprung-, Knie- und Hüftgelenksbeweglichkeit Voraussetzung. Aufgrund des Wachstums kann es sein, dass diese nicht immer vorliegt. Im Grundlagentraining sollte auf folgende Trainingsinhalte geachtet werden:

  1. Beweglichkeit,
  2. intra- und intermuskuläres Zusammenspiel und
  3. Kraftübertragung des Sehnen- und Bandapparates bei bestimmten Winkelpositionen
Alle drei Aspekte müssen beim Koordinationstraining berücksichtigt werden, damit eine flüssige ökonomische Laufstilentwicklung stattfinden kann (vgl. Horn, Timo. 2002. S. 82).

Koordinationsübungen für die Beschleunigungsphase:
Für das Erlernen der Bewegungen ist es entscheidend darauf zu achten, dass mit einer hohen Wiederholungszahl auf geringer Streckenlänge begonnen wird. Somit erreicht man die Entwicklung eines ökonomischen Laufstils und der Trainer muss weniger korrigieren. Was in einer heterogenen großen Trainingsgruppe sinnvoll ist.

Zum Beispiel:
  • 30 Wiederholungen Kniehebelauf auf 10 Meter
  • 30 Wiederholungen Kreuzlauf auf 15 Meter
Sprinthopserlauf (1)
Sprinthopserlauf mit gesenktem Kopf (1a)
Sprinthopserlauf mit gesenktem Kopf und maximaler Armarbeit (1b)
Sprinthopserlauf mit gesenktem Kopf und Schultern rückwärts kreisen synchron (1c)
Sprinthopserlauf mit gesenktem Kopf und Schultern rückwärts kreisen asynchron (1d)
Leichtathletik - weils Spaß macht!
(C)  Bernd Müller 2021 - Leichtathletiktrainer Sprint-Lauf seit 1974
CORONA gezeichnet, Bernd Müller
Zurück zum Seiteninhalt